header

Entwurf „Grünes Labor und Opernbühne“

Gemeinsam mit dem Albert-Schweitzer-Gymnasium Ruhla, dem Stadtplanungsbüro Dr. Wilke und dem Lux Festspielverein e.V. entstand ein Konzept zur Nutzbarmachung des Hangbereiches am Historischen Kurhausplatz (Schulhofbereich des Gymnasiums) als „Grünes Labor“. Damit könnte dieser derzeit kaum nutzbare Bereich zukünftig mit in die Pausengestaltung und in die Lehre eingebunden werden. Für die Opernaufführung 2013 soll der Hangbereich als Bühne genutzt werden. Falls dieses Projekt 2012 durch den Wartburgkreis realisiert wird, stellt es ein schönes Beispiel dar, wie sich viele Dinge gegenseitig positiv befördern können. Derzeit ist jedoch leider auf Grund der schwierigen Wirtschaftslage des Wartburgkreises die Finanzierung noch nicht gesichert.

Wir möchten uns auch bei dem Vermessungsbüro Kirsch & Hohlbein aus Eisenach bedanken, das kurzfristig den Schulhof- und Hangbereich dafür vermessen hat.

 
SpracheLanguage

„Stimmungsvolle Präsentation der CD-Edition des Lux Festspielvereins – erstmals Integrale der Streichquartette von Fri» weiter

»weiter

Lux Streichquartette im Telemannsaal – Besondere Musik an besonderen Orten» weiter

»weiter

Lux Festspielverein nimmt einmalige Streichquartette von Friedrich Lux auf - Spendenaufruf für Lux-CD-Projekt 2017 » weiter

»weiter

Kulturshopping

Lux Festspiele 2017

Lux Festspiele 2016

Lux-Festspiele 2015

Lux Festspiele 2014

Lux Festspiele 2013

Lux Verlag

Wir bei Facebook

Lux Festspielkanal